Der Corona Virus hat auch Deutschland fest im Griff. Täglich erreichen uns neue, beunruhigende Nachrichten, von Infizierten und Verstorbenen Menschen, Katastrophale und beängstigende Zustände aus Nachbarsländern usw. - viele Fragen - wenig Antworten. Wir haben Angst und machen uns Sorgen um unsere eigene Gesundheit und Zukunft sowie die unserer Familien, Bekannten, Arbeitskollegen und unseren gesamten Umkreis.

Die wirtschaftlichen Schäden und deren Folgen sind schon jetzt enorm und unüberschaubar.

Unser gewohnter täglicher Rhythmus und Ablauf wie Kinder in die Schule oder Kindergarten bringen, zur Arbeit fahren, Friseur, Freunde und Familie treffen, Essen gehen, Feste feiern, Shoppen und vieles vieles mehr... sowie unser alltäglicher Ansporn - immer höher-schneller-weiter-mehr-heute, morgen- nicht mehr.

Von einen Moment auf den nächsten sind unsere Kinder Zuhause statt in der Schule, wir in Home-Office anstatt im Büro, in den Supermärkten sehen wir in leere Regale, es fehlt an elementarer Ware.

Wir sollen auf einmal Zuhause bleiben!! Wie lang? Ungewiss!!

Wir hamstern Klopapier, Hefe und Nudeln!!

Als ob jemand den Pausenknopf gedrückt hätte, alles erstarrt und dass was sich noch um uns bewegt, das wackelt! Unsere Zukunft.

Nach der ersten Schockstarre, machen wir das Beste daraus: Wir handeln!

Wir haben schnell begriffen dass eine ungewöhnliche Zeit auch ungewöhnliche Maßnahmen erfordert. Wir bleiben Zuhause, halten uns an die Regeln, passen uns an und wir erfinden uns und unseren Alltag neu...

Wir lernen, dass der soziale Verzicht bzw. Freiheitseinschränkende Maßnahmen nicht zur Vereinsamung führen müssen, im Gegenteil, die sind das war wir daraus machen:

- trotz des vorgeschriebenen Abstandes, sind wir etwas näher gerückt, wir lernen unsere Nachbarn und Umfeld kennen

- es eröffnen sich neue berufliche Möglichkeiten und Wege, die wir vor Corona nie erfahren oder erprobt hätten

- nachdem nichts stattfindet... verpassen wir auch nichts

- wir kommen zur Ruhe

- wir erkennen welche Berufe wirklich wichtig sind und gebraucht werden: KRANKEN- und PFLEGEPERSONAL, ÄRZE, METZGER, BÄCKER, LANDWIWRTE, REINIGUNGSPERSONAL (natürlich auch andere) Ihr aber, macht gerade eine sehr gute Arbeit, wir fühlen uns durch Euch sicher und versorgt!!

- durch die Digitalisierung, sehen wir wie viele Berufe, Meetings, Fortbildungen, Seminare etc. auch von Zuhause erledigt werden können, wir müssen nicht täglich in die Büros, Unis, Veranstaltungen rennen, im Stau stehen, wegen ein paar Meetings um die Welt fliegen, sogar der Schulunterricht geht bis zu einem bestimmten Grad. Unsere Welt und Umwelt verschnauft gerade etwas!!

Unsere Kultur und Traditionen erleben eine Wiedergeburt: wir gehen viel Spazieren, wir backen, wir kochen wieder, wir lesen, wir reden, wir schätzen die Werte und das Wertvolle, wir nähen, wir erkundigen unsere wunderschöne Umgebung... und so vieles mehr...

Ich bin mir sicher, es wird bald auf den medizinischen Sektor eine Lösung gefunden zur Bekämpfung des Corona Virus geben. So wird auch diese außergewöhnliche Zeit ein Ende nehmen, wir werden um viele Erfahrungen reicher, schöner, positiver aber viele leider auch unschöner...

Doch, im Gegenteil zu all den vorherigen und wiederkehrenden Epidemien (die jährliche Erkältungswelle, Vogelgrippe, etc. ) werden wir hier um eine wichtige Erfahrung reicher, dass nicht nur die Medizin und die Forschung den Corona Virus bekämpft haben, sondern vordergründig WIR, der Mensch!! Mit unserer Disziplin, Sozialer Intelligenz, Wertschätzung und Loyalität!!

Bitte habt noch etwas Geduld! Bleibt Zuhause! Retten Leben!!

Haben Sie Ideen, Ansätze, Erfahrungen, möchten was berichten oder erzählen... bitte schreiben Sie uns an ... wir freuen uns auf Eure Erlebnisse, Bilder, Kommentare, Erfahrungen...

Bis dahin wünschen wir alles erdenklich Gute und bitte bleiben Sie Gesund!!